Die besten Poker Tipps: Tipps, die jeder Pokerspieler kennen sollte

Selbst die besten Spieler der Welt können beim No Limit Texas Hold’em nur eine bestimmte Anzahl von Anfangshänden vor dem Flop spielen. Zu viele Hände fressen Ihren Chipstapel (es sei denn, die Glücksfee ist auf Ihrer Seite). Eine gute Preflop-Pokerstrategie ist die schnellste und einfachste Methode, um Ihre Bankroll zu erhöhen. Es ist einfach, starke Preflop-Ranges zu entwickeln (laden Sie einfach unsere kostenlosen Preflop-Tabellen herunter), aber es ist schwieriger, sie einzuhalten. Seien Sie nicht ungeduldig und spielen Sie eine schlechte Hand.

Tipp Nr. 1: Weniger Hände spielen, aber aggressiv

Wetten auf alles

Die optimale Strategie besteht darin, eine kleine Auswahl an starken und/oder spielbaren Händen aggressiv zu spielen. Hände wie 7 6 oder 5 5 können aggressiv gespielt werden, um die Stärke Ihrer wahren Hand zu verschleiern. Die Tatsache, dass Sie mit A-A, A-K oder 7-6 erhöhen können, macht es Ihnen schwer, Ihren Gegner zu schlagen. Aggressiv und tight gewinnt!

 Tipp 2: Seien Sie nicht der Erste, der limpt

Kluge Wette

Wenn Sie als Erster in den Pott einsteigen, ist das Limping (das Mitgehen des großen Blinds) verboten. Dieses Spiel sollte aus zwei Gründen vermieden werden. Sie können nicht erhöhen und den Pott gewinnen, bevor der Flip erfolgt ist. Außerdem erhöht sich dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit mehreren Gegnern konfrontiert werden und somit den Pott verlieren. 

Möchten Sie Ihr Pokerspiel verbessern? Laden Sie unsere kostenlosen Preflop-Charts herunter und spielen Sie wie ein Profi. Um beim Poker zu punkten, müssen Sie überzeugend bluffen. Ineffektives Bluffen ist eine der einfachsten Möglichkeiten, am Tisch Geld zu verlieren. Wie können Sie also die Häufigkeit Ihres Bluffens regulieren?

Tipp 6: Aussteigen, wenn Sie unsicher sind 

Was ist der größte Unterschied zwischen einem schlechten Spieler und einem Profi? Es ist die Fähigkeit, ein starkes Blatt wie Top Pair abzulegen, wenn man am Boden liegt.Das scheint einfach zu sein, ist es aber nicht, weil unser Verstand so verdrahtet ist. Wir sind von Natur aus interessiert und wettbewerbsorientiert. Wir geben unsere Chance auf, den Pot zu gewinnen, und unsere Neugier auf das Blatt unseres Gegners auf, wenn wir passen.

Zu häufig falsch mitzugehen ist der zweitschnellste Weg, beim Poker zu verlieren (nach ineffektiven Bluffs). Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie bei einem Einsatz oder einer Erhöhung mitgehen oder passen sollen, passen Sie.

Greifen Sie an, wenn Ihr Gegner schwach ist

  1. Spieler checken nicht oft genug bei Händen, die möglicherweise mehrere Wetten mitgehen. Wenn sie checken, haben sie in der Regel ein schwaches Blatt und werden aussteigen, wenn sie mit mehreren Einsätzen konfrontiert werden. Dies ist das „Bluffen mit nichts“ Dilemma.
  2. Stack Preservation ist zu Beginn eines Pokerturniers nicht angebracht. Dies ist ein weit verbreiteter Irrglaube über Turnierpokerstrategien.
  3. Bedenken Sie, dass Sie Ihren anfänglichen Stack mindestens verdoppeln oder vervierfachen müssen (normalerweise mehr), um zu gewinnen. Vorsichtig zu spielen ist nicht der richtige Weg, um einen Stack für einen langen Run aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.